UN-Migrationspakt verstößt gegen Beschluss der UN-Menschenrechtskommission und Völkerstrafgesetzbuch

2
900

Daniel Prinz: „Uns wird immer dreister direkt ins Gesicht gelogen, und leider Gottes durchschauen viel zu viele immer noch nicht, welches Theater uns tagtäglich vorgeführt wird – mit allen leidigen Konsequenzen, die uns dieser Pakt in Zukunft aller Voraussicht nach bescheren wird.“

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Geschicktes Täuschungsmanöver der Verantwortlichen !
Von wegen unverbindlich !
Wird der Pakt unterzeichnet so wie er jetzt ist, heben sich
alle vorherigen UN-Beschlüsse (Artikel 6 + 7 17.4.1998) automatisch auf,
da sie nicht mit einander vereinbar sind !
So sieht.s aus.

obo
Mitglied
obo

Welchen von den Unterzeichnerstaaten, interessiert heute noch ein Artikel oder Gesetz aus den 90-er Jahren. Das ist doch alles nicht mehr wahr.Und dem Verrat an den eigenem Volk immer vorn weg,ist Deutschland und Frankreich.Ein Zitat von Merkel,:“ Wir haben keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf Ewigkeit“, sagt eigentlich Alles