Umfrage: Für die Mehrheit gehört der Islam nicht zu Deutschland

0
214

M6742

60 Prozent der Deutschen sind laut einer vom WDR in Auftrag gegeben repräsentative Umfrage der Ansicht, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört. 34 Prozent der vom Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap befragten Personen vertreten die gegenteilige Auffassung. Weiterlesen auf Welt Online

Nach den Anschlägen von Brüssel tanzten viele Moslems auf den Straßen und zeigten sich zufrieden über die grauenvollen Ereignisse. Anhand eines solchen Verhaltens lässt eine unterschwellige, und bisweilen auch offizielle Zustimmung großer Teile der Moslems zu solchen Taten erkennen. Wenn  nun einer Religionsgruppe das Gefühl vermittelt wird ,dass sie auch noch willkommen ist ,dann ist das entweder Blindheit vor den Realitäten der heutigen Zeit ,oder man versucht sich im Sinne eines sogenannten „Stockholm Syndroms“ denjenigen sympathisierend in die Arme zu werfen, die gerade die Zerstörung der freien Gesellschaft zum Ziel haben.

Der Islam und die christlichen Gruppen sind heutzutage nicht mehr miteinander vergleichbar. Der Islam kommt aus einer anderen Welt, in der die Uhren anders ticken, kurz gesagt:  uns trennen 550 Jahre der Aufklärung, Bildung und Entwicklung.

loading...