Umfrage: 82% der Deutschen lehnen Merkels Flüchtlings-Politik ab

0
698

0617

Die Rechnung kommt immer später? In Deutschland zeigt sich ein aufkommender Unwille, sich von oberster Stelle im Staat über „Willkommen“, „wir schaffen das“ und „freundliches Gesicht“ belehren lassen zu müssen? Eine Umfrage  des Forschungsinstituts TNS offenbart die Ernüchterung: 82 Prozent der Deutschen lehnen den Kurs von Kanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik ab und will eine Korrektur. 28 Prozent waren demnach der Ansicht, Merkel müsse „grundsätzlich“ ihre Politik ändern, 54 Prozent wollten eine teilweise Korrektur. 15 Prozent waren der Ansicht, Merkel solle ihrer Linie treu bleiben.

Jeder, der noch selbst des Denkens fähig ist, erkennt die logischen Konsequenzen aus dieser maßlos übertriebenen Zuwanderung, die nur wenig mit „Kriegsflüchtlingen“ und „politisch Verfolgten“ zu tun hat. Entstehende Parallelgesellschaften mit kriminellen Strukturen sind nur ein Teil des Desasters. Ein großer Teil wird dauerhaft die Sozialkassen belasten und zu deren Zusammenbruch führen.  Es wird also höchste Zeit von der Willkommenskultur zur Verabschiedungskultur umzuschalten?

loading...