Über 6.000 „Flüchtlinge“ an einem Tag im Mittelmeer aufgegriffen

0
234

0729

Vor der libyschen Küste sind an einem einzigen Tag mehr als 6000 Bootsflüchtlinge aufgegriffen worden. Sie waren auf Schlauchbooten, Booten und Flößen unterwegs, wie die italienische Küstenwache mitteilte, die die Rettungsaktion im Seegebiet rund 30 Meilen vor Tripolis koordinierte. (Quelle: Welt Online)

Wieso werden eigentlich Schiffe, die vor der afrikanischen Küste, knapp außerhalb der dortigen Hoheitsgewässer, Menschen aus nicht seetüchtigen Schlauchbooten aufnehmen und über das Mittelmeer nach Italien schippern, „Küstenwache“ genannt?

Weil der EGMR in Straßburg in seinem Urteil Italien die Praxis der Rückführung verboten hat. Italien wurde zu Schadenersatz verurteilt. Bekannt geworden ist das Urteil unter dem Titel: „Der Fall Hirsi Jamaa et al versus Italien“. Nachzulesen auf Neue Zürcher Zeitung

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Kommentare
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr