Trumps wahnsinniger Ablenkungsfeldzug gegen Syrien!

307

Von Gerald Grosz: Das amerikanische Kriegsgeheul, der Blutdurst der USA setzt wieder ein. Im Oral Office sitzt ein impotenter Zuhälter, ein völlig intelligenzbefreiter und instinktgesteuerter neureicher Wahnsinniger, ein Emporkömmling des American Way of Money, der seine altersbedingte Lendenschwäche durch die Größe des US-Waffenarsenals kompensiert und die Welt einmal mehr in einen Krieg stürzt. Cruise-Missile statt Viagra ist der Schlachtruf der US-Administration. Weil Strapse-Donald seine Finger nicht ruhig halten konnte, wird Syrien mit Raketen überzogen, um von der Fettnapforgie dieses hirnlosen Triebtäters abzulenken! Die Todesliste der US-Kriege gefällig? Persien zur iranischen Diktatur gewandelt, Irak ein Trümmerhaufen der US-Außenpolitik, Lybien instabil und von Islamisten übernommen. Und wer sind die Leidtragenden der Trump‘schen Weitsicht? Exakt, wir! Europa, brav Nato-hörig halst sich mit der nächsten Flüchtlingswelle den zivilisatorischen Mühlstein auf. Derweil tanzt der IS mit Al Quaida Polka, den Sprengstoff zum großen Fest der europäischen Destabilisierung liefern die Saudis, finanziert mit waschechten US-Dollars. Denn Geld regiert nicht nur die Welt, es entscheidet über Leben und Tod. Insofern unterscheidet sich das sprechende Toupet des Einzellers im Weißen Haus nicht von seinen Amtsvorgängern. Bemerkenswert ist nur die Tatsache, dass die europäischen Staatschefs der kulturlosen McDonalds-Nation noch immer auf den Leim gehen.

Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram