Trotz Wegfall der EEG-Umlage – Strom wird deutlich teurer

1667

Die Abschaffung der EEG-Umlage zum 1. Juli wird den Preisanstieg beim Strom nur leicht bremsen. Das geht aus einer aktuellen Berechnung des Vergleichsportals Verivox hervor, die WELT AM SONNTAG vorliegt. Durch den Wegfall des Entgeltes sinkt der aktuelle Preis der örtlichen Grundversorgung zwar um rund zwölf Prozent.

Die EEG-Umlage liegt für das Jahr 2022 bei etwa 4,4 Cent brutto pro Kilowattstunde (kWh) und wird Anfang Juli abgeschafft. Für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4000 kWh bedeutet das auf Jahressicht eine Entlastung von rund 177 Euro brutto.

Allerdings ist der durchschnittliche Preisanstieg größer als die Ersparnis.

Weiterlesen auf Welt.de (Artikel im Archiv)

Folgt Politikstube auch auf: Telegram