Transhumanismus: Globalisten reden offen von Bevölkerungsreduktion

3855

Wenn in diesen Zeiten jemand erzählt, dass sich schon vor über einem Jahrzehnt Multimilliardäre im Geheimen getroffen hätten, um über die Reduzierung der Weltbevölkerung zu debattieren, würde dies von Systemgläubigen als Verschwörungstheorie abgetan werden. Doch solche Treffen hat es tatsächlich gegeben. Und die Meinung, dass man aufgrund des technologischen Fortschrittes die Mehrheit der Erdbewohner, die ohnehin nur Ressourcen verschlingen, nicht mehr braucht, wird selbst heute noch von den Kadern der Globalisten weiterverbreitet. AUF1

4.7 20 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
MaMa
MaMa (@mark)

Aber die CY-Borgs verbrauchen auch Resourcen, oder?

Zuletzt bearbeitet 6 Tage her von MaMa
BB
BB (@bb)

G und S sind absolut kranke Hirne, krank durch Geld und perverse Gedanken Gott zu sein und die Menschen manipulieren zu können, oder auszuschalten!

Ich hörte vor einiger Zeit ein langes Interview mit Heiko Schöning und einem Holländer bei YT,, der die ganzen Machenschaften im Hintergrund erklärte.
Biden ist auch nur eine Sprechpuppe, der von anderen gezogen wird!

Scholz und Baerbock sind in New York…..Noch Fragen?!!