Träumt weiter! Presse: Sondierungspapier sei die „28-seitige Antwort auf das Erstarken der AfD“

2
1356

Das Positive vorweg: Der Weg für die AfD zur stärksten Oppositionskraft im Bundestag könnte geebnet sein, obwohl Schulz noch am Wahlabend versprach in die Opposition zu gehen, um „mit all unserer Kraft“ gegen die AfD zu kämpfen, haben sich die  Sozen für das Aufwärmen der GROKO-Suppe und Merkels „weiter so“ entschieden.

Während die Begrenzung der humanitären Aufnahme von „Flüchtlingen“ in weiten Teilen der Bevölkerung wohl auf getrübte Freude stößt und nur als reine Kosmetik betrachtet wird, berichten die Leitmedien vorwiegend positiv über die GROKO-Sondierung: Einige Pressestimmen halten die Unterhändler für so klug, „ins Land hineinzuhorchen“ oder „Das Sondierungspapier sei die „28-seitige Antwort auf das Erstarken der AfD“. Mehr zu den Pressestimmen auf „Die Welt“.

Der größte „Erfolg“ der Sondierungsgespräche dürfte wohl der Beschluss sein, die EU finanziell mit noch mehr Milliarden zu unterstützen, Deutschland wird damit zum Oberzahlmeister befördert, ganz nach Macrons und Schulzes Geschmack. Wie das ohne Steuer- und Schuldenerhöhung gehen soll, bleibt wohl das Geheimnis von Merkel und Schulz. Toll auch – der Soli wird abgeschafft, aber nur durch Einführung einer Freigrenze, bei einem Freibetrag hätten alle Steuerzahler profitiert.

Ob das Sondierungspapier eine Antwort auf die AfD sein soll? Wohl eher nicht,  damit lassen sich die Wähler nicht zurückgewinnen, im Gegenteil, die Wählergunst für die AfD wird bei einem geplanten Programm „Stillstand“  noch mehr steigen?


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Was es auch immer sein soll, es ist Bockmist und zeugt von Inkompetenz, Stagnation, Machtbesessenheit und der typisch deutschen Unreife. Kann man getrost in die Tonne treten, auch wenn die Tinte noch nicht trocken ist.

Democratico
Mitglied
Democratico

Zum Verständnis zwei Zitat vom grünnationalen Sozialisten Josef Fischer: Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005: “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.” Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht.… Weiterlesen »