Tolerante Wutbürger: Clinton-Anhänger machen Jagd auf Trump-Wähler

1
443

Die selbsternannten Kämpfer für Toleranz und Menschenrechte sind besorgt: Mit Donald Trump ziehe ein Präsident ins Weiße Haus ein, der so gar nichts von gleichen Rechte für alle hällt. Die Antwort der Wutbürger der anderen Art: Teils gewalttätige Attacken auf die Wähler des Republikaners und Vergewaltigungsaufrufe gegen die künftige First Lady.

  • CDU ASYLINDUSTRIE GROSSENASPE

    Also optisch und vom Verhalten her, sind die sogenannten links-grünen-neoliberalen Wähler von Clinton eher Freaks … sie erinnern an die typischen durchgeknallten und oft gewaltbereiten links-liberalen Gesinnungsfaschisten in der BRD! Auffällig ist auch die Masse der Schwarzen und Farbigen, die sich immer noch als Opfer der Gesellschaft geben und somit ihr ganzes Leben lang der Meinung sind, Gewalt – vor allem gegen die ihnen so verhassten Weißen – wäre ein korrektes Mittel.