Todd Callender, Militäranwalt: Eine durch einen Impfstoff ausgelöste Aids-Epidemie

6471

Todd Callender, Militäranwalt und Anwalt für Behindertenrechte: Wenn man sich die Dokumentation von Pfizer anschaut, und, dass wir Massenspektrometrie an ihren Fläschen durchgeführt haben, wissen wir, was in diesen Dingern ist. Und sie geben sogar zu, dass sie den Spritzen ein HIV-Protein beigemischt haben, um die körpereigene Immunität der Menschen auszuschalten. Sie mussten das Immunsystem entwaffnen, um diese Lipid-Nanopartikel an der zellulären Abwehr vorbeizubringen. Eine durch einen Impfstoff ausgelöste Aids-Epidemie, die Menschen könnten sterben, und niemand bringt es mit dem Impfstoff in Verbindung.

Politikstube: Dazu der Bericht von Wochenblick.at – Schockzahlen aus Neuseeland zeigen: Impf-Aids-Pandemie steht bevor. Wenn das Immunsystem der vollständig geimpften Bevölkerung weiter mit dieser Rasanz abbaut, könnte es bald eine regelrechte Welle von Impf-AIDS geben. Menschen mit einem solchen erworbenen Immunschwächesyndrom haben auch ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten und für Infektionen.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram