Terrorismus: Politiker fordern Tschechen auf, Waffen zu tragen

0
703

Während Politiker in Deutschland aufrechte Bürger sanktionieren und wehrlos machen, das Waffengesetz nach Amokläufen und Terror verschärft wird, Passagiere im Flughafen einer absurden Gängelei unterliegen und gleichzeitig Abertausende pro Monat illegal einwandern, ohne Ausweispapiere und es reicht aus, auf einem Zettel anzugeben, man sei Syrer und flüstert zudem das Zauberwort Asyl, fordern tschechische Politiker die Bürger auf, Waffen zu tragen im Kampf gegen den Terrorismus:

[…] Bisher waren es vor allem Sicherheitsexperten oder Polizeiausbilder, die zum Tragen von Waffen aufgerufen haben. Am Sonntag wandte sich aber sogar Staatspräsident Miloš Zeman an seine Landsleute. In den Gesprächen aus Lány für das Boulevardblatt Blesk sagte er:

„Ich finde wirklich, dass die Bürger sich bewaffnen sollten gegen die Terroristen. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich meine Meinung geändert habe. Früher war ich gegen übermäßigen Waffenbesitz, nach den Anschlägen denke ich aber nicht mehr so.“ […] Weiterlesen auf Radio Prag

Die Einbruchsdelikte oder Diebstahlshandlungen in Supermärkten dürften Bagatellen zu dem sein, was sich zwangsläufig noch zusammenbrauen wird. Nur wer von Naivität besessen ist, glaubt an den Wolf und die sieben Geißlein. Niemand holt sich ungestraft eine Millionen junge Männer ohne Frauen ins Land und keiner weiß, welche Ziele sie in Wahrheit verfolgen und in welcher Form sie radikalisiert sind.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!