Tausende Berichte über Menstruationsstörungen und Fortpflanzungsstörungen nach COVID-Impfstoffen

2864

„Das britische Yellow-Card-Programm berichtet von 1.465 Reaktionen, die die Fortpflanzungsorgane betreffen, sowie von 19 „Spontanaborten“ (Fehlgeburten), fünf Frühgeburten und zwei Totgeburten im Zusammenhang mit dem Impfstoff von AstraZeneca (Stand: 5. April).

Die Berichte umfassen:

255 Fälle von abnormalen Gebärmutterblutungen
242 Berichte über ungewöhnliche Brustschmerzen und -schwellungen
182 Frauen, bei denen die Menstruation ausblieb oder sich verzögerte
175 Fälle von starken Menstruationsblutungen
165 Fälle von vaginalen Blutungen
55 Berichte über genitale Schwellungen, Läsionen, Ausschläge oder Ulzerationen
19 Fälle von postmenopausalen Blutungen
12 Fälle von vorzeitiger oder „künstlicher“ Menopause

Weitere 768 Berichte über „Fortpflanzungs- und Bruststörungen“ wurden für den Coronavirus-Impfstoff von Pfizer in Großbritannien gemeldet.“

➡️ Quelle

4.1 16 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments