Tausende bei Spontan-Demo in München – Polizeikette durchbrochen

3995

Der Veranstalter zum Thema „Für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft ohne Impfpflicht“ hatte die Demonstration abgesagt, weil das Kreisverwaltungsreferat (KVR) die Kundgebung nur auf der Theresienwiese gestattete mit höchstens 2.000 Personen statt den angemeldeten 5.000. Da wären die Demonstranten schön eingekesselt gewesen.

Das hielt Tausende Menschen nicht davon ab, sich zur „Spontan-Demo“ unter dem Deckmantel Spaziergang zu versammeln, denn Spaziergänge sind nicht verboten.

Im obigen Video wurde bereits die durchbrochene Polizeikette gezeigt. Das nachfolgende Video belegt, dass die Polizeikette fast nur aus Polizistinnen bestand, soviel zum Thema „Frauenquote“.

Eine zweite Polizeikette wurde durchbrochen:

Weitere Impressionen von der Spontan-Demo in München:

 

Folgt Politikstube auch auf: Telegram