Tafel bittet um Weihnachtspäckchen – KEIN Alkohol, KEIN Schweinefleisch

8503
Symbolbild

Wie jedes Jahr rufen Tafeln auf, Weihnachtspäckchen für Bedürftige zu spenden. Auch bei einer Mönchengladbacher Tafel rollt die Päckchen-Aktion rechtzeitig an, damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sich daran beteiligen und ihrer „christlichen“ Nächstenliebe nachkommen. In die Lebensmittelpäckchen gehört eigentlich „fast“ alles, was haltbar ist und Freude zu Weihnachten bringt, allerdings gehören dazu kein Alkohol und Schweinefleisch, wie z.B. Eierlikör oder Schweinskopfsülze. Ein Appell zum Verzicht gewisser Getränke und Speisen gab es früher nicht, aber offenbar hat sich die Zahl der muslimischen Tafelkunden (Flüchtlinge/Wirtschaftsmigranten) derart erhöht, das auf die religiösen Befindlichkeiten immer mehr Rücksicht genommen wird.

Rheinische Post vom 16.11.2018:

Am 17. Dezember werden im Tafel-Laden in Lürrip  wieder Weihnachtspäckchen ausgegeben. Damit möglichst viele bedacht werden können, ruft die Mönchengladbacher Tafel Bürger auf, Weihnachtspäckchen zu befüllen und zu spenden.

Damit aber auch möglichst viele bedürftige Menschen bedacht werden können, bitten Vorstand und Mitglieder der Tafel darum, Weihnachtspäckchen zu spenden. Der Fantasie sind beim Inhalt der Päckchen keine Grenzen gesetzt. Es sollten aber nur Lebensmittel sein und ausschließlich haltbare Produkte. Das Tafelteam bittet darum, keine alkoholischen Getränke einzupacken und auf Inhalte mit Schweinefleisch zu verzichten.

Loading...
Benachrichtige mich zu: