Syrischer Flüchtling fordert arabische Beschriftung in Europa

0
1041

830

Schon des Öfteren fiel Aras Bacho mit kruden Forderungen in seinen Kommentaren auf, diese publiziert er als Gastautor auf der Internetseite der Huffington Post Deutschland. Aras Bacho, ein syrischer Flüchtling, will partout aus  Deutschland ein arabisches Land machen. Seine neueste Forderung: Für Flüchtlinge sollte in Europa alles auf Arabisch sein, z.B. die Aufschrift auf Straßenschilder in Arabisch, die Verpackung von Lebensmitteln, auch in Prüfungen sollte Arabisch gesprochen werden, kurz gesagt, die arabische Sprache muss etabliert werden.

Na klar, wir beschildern die gesamte Republik um, nicht nur Verkehrszeichen, sondern auch Straßenschilder, alles mit arabischen Untertiteln, natürlich erhalten alle Lebensmittelverpackung eine arabische Beschriftung. Sonst noch ein Wunsch? Was folgt als nächstes von dem geistigen Tiefflieger? Sollen alle Illegalen ein Auto bekommen, um sich an den Straßenverkehr in Europa zu gewöhnen? Man kann diesen ganzen Murks an Forderungen nur als Satire oder Provokation abtun.

Wer Aras Bacho eine Nachricht schreiben möchte, hier der Link zu seinem Facebook-Account.