Superhubschrauber der Bundeswehr müssen am Boden bleiben

5
620

Die Bundeswehr hat einen vorläufigen Flugstopp für alle ihre Hubschrauber des Typs „Tiger“ verhängt. Zuvor habe es eine Information von Seiten der Industrie gegeben, „dass bestimmte Bolzen, die im Kampfhubschrauber Tiger verbaut sind, einen Mangel aufweisen könnten“, teilte das Kommando Heer am Mittwoch im brandenburgischen Strausberg mit. Vor neuen Flügen sollten die Maschinen „gründlich überprüft und falls notwendig Bolzen ausgetauscht“ werden.

Von der durch den General Flugbetrieb Heer angeordneten Flugpause betroffen sind demnach die Kampfhubschrauber „Tiger“ im Kampfhubschrauberregiment 36 in Fritzlar und im Deutsch-Französischen Heeresfliegerausbildungszentrum in Le Luc in Frankreich. „Sicherheit hat für die Bundeswehr oberste Priorität“, hieß es in der Erklärung.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu: