Stuttgart: Zwei Türken und ein Portugiese schlagen und treten 41-jährigen Mann krankenhausreif

669
Symbolbild

Polizeibeamte haben am Sonntagmorgen (28.06.2020) drei 23-, 41- und 43-jährige Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, einen 41 Jahre alten Mann geschlagen und getreten zu haben. Der 41-Jährige traf gegen 05.20 Uhr am Rotebühlplatz auf die drei Männer. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zu einem Streit, in dessen Folge sie zu dritt auf den Mann einschlugen und ihn traten. Als vorbeigehende Passanten die Polizei alarmierten, flüchteten die beiden 41 und 43 Jahre alten Männer. Fahndungskräfte nahmen sie in Bad Cannstatt fest. Den 23-Jährigen nahmen die Beamten noch am Tatort fest. Rettungskräfte brachten das Opfer in ein Krankenhaus, wo es zunächst stationär aufgenommen wurde. Der 23-jährige Portugiese, sowie die 41 und 43 Jahre alten türkischen Staatsbürger wurden im Laufe des Montags (29.06.2020) mit Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen alle drei Haftbefehle, die gegen die beiden älteren Männer gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurden. Der 23-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

5 2 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Nyah
Nyah

Was sollen die sich auch zurück nehmen. Man hat doch einen Freifahrtschein zum treten und schlagen!