Stuttgart: „Südländer“ nach Messerattacke geflüchtet

718
Symbolbild

Ein unbekannter Täter ist am Freitagabend (02.10.2020) nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Kleinen Schlossplatz geflüchtet. Vier Heranwachsende im Alter von 18, 19 und 20 Jahren beobachteten gegen 21.40 Uhr, wie ein bislang unbekannter Täter ein 15-jähriges Mädchen angriff. Daraufhin trennten die vier den Mann von dem Mädchen und drängten ihn zur Seite. Völlig unvermittelt schlug der Unbekannte einem der 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Anschließend rannte er zunächst in Richtung Hauptbahnhof weg. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zurück, stach einem weiteren 19-Jährigen in die linke Achselhöhle und verletzte einen 20-Jährigen mit dem Messer leicht an der Schulter. Danach flüchtete er in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Die beiden Leichtverletzten wurden in Stuttgarter Krankenhäuser verbracht.

Der unbekannte Mann sei vermutlich Südländer, 25 – 30 Jahre alt, 175 – 180 cm groß, schlank, hatte schwarze lockige Haare und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

4.7 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments