Stuttgart: Linkes Pack greift AfD-Mitglieder mit Stühlen an

3
871

Drei, offensichtlich der linken Szene zuzurechnende Personen, haben am Donnerstagabend (23.06.2016) in einem Versammlungssaal am Königsplatz eine Parteiversammlung der Partei AfD gestört und einen 58 Jahre alten Mann leicht verletzt. Gegen 19.00 Uhr stürmten drei unbekannte Personen den Saal und versuchten mit Stühlen auf die anwesenden Delegierten einzuschlagen. Hierbei wurde der 58-Jährige leicht verletzt, ein anderer 74-jähriger Delegierter konnte dem Angriff ausweichen. Die drei Angreifer konnten anschließend unerkannt entkommen. Zuvor hatten vor dem Versammlungssaal bis zu 15 Personen bereits ab 17.30 Uhr gegen die Veranstaltung friedlich demonstriert. Hinweise zu den geflüchteten Tätern nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 entgegen.

Anzeigen


loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
Franz Gans
Gast

Es wird Zeit, dass die AfD mal einen Saalschutz aufstellt

running_on_empty
Gast

Geschickt formuliert. So bekommt man den politisch unliebsamen Kontrahenten dorthin, wo man ihn geschichtlich gerne einordnen würde, ohne sich im Traum mit Argumenten und schon gar nicht mit dem eigenen Standpunkt / Handeln auseinandersetzen zu müssen. Frei nach dem Motto: wie baue ich mir mein eigenes 1933 Remake (scheint bei manchen „Demokratrieverteidiger“ ja eine tief verwurzelte Sehnsucht zu sein). Würden dagegen z.B. die Genossen, die Grün_Innen oder die Union gleiches für notwendig erachten, geht es natürlich um den erforderlichen Schutz der (wahren) demokratischen Kräfte.

Kartoffel
Gast

Alte Leute angreifen – alles erlaubt gegen die bösen Nazis

wpDiscuz