Straßenbahnfahrer verprügelt – Leipziger Polizei sucht zwei Tunesier

1022
Die Polizei sucht diese beiden Männer. Quelle: PD Leipzig

Nach einer Attacke auf einen Straßenbahnfahrer an der Endstelle Sportforum Süd sucht die Polizei die Täter jetzt per Öffentlichkeitsfahndung. Nach Angaben der Polizei stiegen die beiden Tunesier am 15. Oktober gegen 23.15 Uhr in einen Wagen der Linie 15 E. Nach Erkenntnissen der Polizei wollten die jungen Männer während der Fahrt Diebstähle begehen.

Im letzten Wagen der Straßenbahn nahmen die Männer einen 23-jährigen eine Musikbox im Wert von 40 Euro weg und steckten sie in eine Tasche. An der Endstelle betrat der Straßenbahnfahrer den Wagen und der 23-Jährige informierte ihn über den Diebstahl. Der LVB-Mitarbeiter holte sein Handy heraus und kündigte an, die Polizei zu rufen. Die beiden Diebe gaben daraufhin die Box zurück.

Der Straßenbahnfahrer forderte die beiden Nordafrikaner auf auszusteigen. Einer der beiden Männer schlug nun auf ihn ein. Danach stieg das Duo aus, kehrte aber kurz darauf zurück und schlug erneut auf den Mann ein und warf ihm eine Flasche an den Kopf. Der Straßenbahnfahrer ging mit erheblichen Verletzungen zu Boden. Bevor die Schläger endgültig verschwanden, sprühten sie noch Pfefferspray in den Wagen.

Die Polizei fahndet wegen des gemeinschaftlichen besonders schweren räuberischen Diebstahls in Tatmehrheit mit gefährlicher Körperverletzung nach den beiden Männern. Hinweise nimmt die Leipziger Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1, oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 entgegen. Quelle: Leipziger Volkszeitung/27.10.2018

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

10 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments