Steinen/Kreis Lörrach: Weitere Häuser werden für 100 „Flüchtlinge“ gebaut

1453
Symbolbild

Auch Steinen (Landkreis Lörrach/Baden-Württemberg) steht vor der Herausforderung, genügend Unterkünfte für sogenannte „Flüchtling“ zu schaffen. Wie andere Gemeinden baut auch Steinen gleiche mehrere Häuser für die Anschlussunterbringung, damit hat sich der Gemeinderat für mehr Belastung der schwierigen Finanzlage und für noch mehr sozialen Sprengstoff entschieden, denn die neuen Unterkünfte für 100 „Flüchtlinge“ (vor allem Einzelpersonen und vermutlich junge Männer) entstehen in direkter Nachbarschaft zu einer Kita – das ist eigentlich unverantwortlich.

In Deutschland bleibt keine Wohngegend verschont, die Verteilung erfolgt bis in den letzten Schlupfwinkel, das betrifft auch Steinen, wo sich Anwohner und Einwohner bestimmt gleichermaßen über weitere geschenkte Menschen freuen und die Willkommenskultur zelebrieren.

[…] Neben die bestehende Unterkunft für Geflüchtete  in der Köchlinstraße kommen Häuser für 100 weitere Bewohner. Die Häuser sollen, weil es schneller geht, in Modulbauweise aus Holz errichtet werden, dreistöckig und mit Flachdach. 16 Quadratmeter große Zimmer plus Gemeinschaftsräume sind  eingeplant, die Gebäude werden auf einen Innenhof hin ausgerichtet. Die Innenwände wären variabel, es könnten auch größere Einheiten für Familien geschaffen werden. Die Wohnanlage soll auf lange Sicht auch für andere Sozialfälle zur Verfügung stehen. […] Mehr auf badische-zeitung.de (Archiv)

5 8 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments