Stadt in Angst: Loitz sucht Schutz vor „Schutzsuchenden“

1134

Es sind radikale Maßnahmen, die die Einwohner von Loitz fordern. Von ihrem Landkreis Vorpommern-Greifswald und Bürgermeisterin Christin Witt (CDU) verlangen sie, daß das alte Stadttor geschlossen wird, damit Asylbewerber nicht mehr in den Ortskern kommen können. Kürzlich wurden 36 „Flüchtlinge“ in einer früheren Grundschule untergebracht.

400 von 4200 Einwohner haben in einer Petition scharfe Gegenmaßnahmen gefordert, nachdem unmittelbar nach der Ankunft der „Schutzsuchenden“ ein zwölfjähriges Mädchen angegriffen und sexuell belästigt wurde. Die Polizei schließt aber nach eigenen Angaben so gut wie aus, daß die Täter aus dem Asylbewerberheim kommen.

Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

4.8 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Holger
Holger (@holger)

Die Politiker verschließen vor solchen Taten die Augen. Und das hat seinen Grund. Das ist alles genauso gewollt.

Hellequin - Gentleman Bastard
Hellequin - Gentleman Bastard (@hellequin-gentleman-bastard)

Again, this shows clearly that those in Power couldn’t care less about the real life concerns of the people they’re squeezing dry with taxation to finance their lavish life-styles and ideological pet-projects.
Nothing ever changes it seems, especially to those that bear the brunt of political idocies.
And as for these Politicians, the Truth is a burden to them, a truth that is impossible for them to be born, which is why they device lesser „truth“, lighter „truth“ and make out of those their GODS and those that cling to the Truth… BEWARE.