Spielplatz Berlin: Kioskbesitzer stellt filmend Kinderfänger – Dem Retter droht eine Anzeige durch die Eltern des Mädchens

3302

Vor zehn Tagen läuft Ein Mann mit einem kleinen Mädchen auf den Schultern über den Boxhagener Platz im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Kennen tun die beiden sich nicht. Der Mann hat das Kind wenige Minuten zuvor am Spielplatztor angesprochen und einfach mitgenommen. Doch der Kinderfänger hat die Rechnung ohne einen Kioskbesitzer gemacht: Dieser schafft es, den Kinderfänger filmend aufzuhalten, der dann zum Spielplatz zurückging, wo die Mutter schon auf das Kind wartete.

Diese versuchte Kindesentführung ging glimpflich aus. Während der Kinderfänger sich wieder auf freiem Fuß befindet, angeblich liegt nichts juristisch verwertbares gegen ihn vor,  droht hingegen dem Kioskbesitzer, der das Video an mehrere Medien weiterleitete und dann veröffentlichten, allerdings ohne das Mädchen unkenntlich zu machen, eine Strafanzeige wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte durch die Eltern des kleinen Mädchens. Das ist der Dank für die Zivilcourage! Das Statement des Kioskbesitzer auf Focus Online

4.5 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
FX9799
FX9799

Dreckloch Berlin.
Hatte ich das schon mal geschrieben?
Nur noch gestörte dort.

Paul
Paul
Antwort an  FX9799

Deutschlandweit und am schlimmsten sind die Deutschen selber.

Sabine M
Sabine M

Und wenn man sich dann das andere Video anschaut, wo ein Schwarzer ein junges Maedchen misshandelt, wundern sich die Menschen, dass da keiner eingreift?

Da stehen dann alle drum herum und gucken zu, denn wenn einer helfen will, wird er vielleicht noch von dem Schwarzen angezeigt. Das Ganze laeuft dann unter Rassismus.

Ich kann gar nicht so viel essen ……….

Nyah
Nyah

Vieleicht wäre es den Eltern lieber gewesen, das Kind wäre weg. !!! Selber nicht aufpassen, und dann dem Helfer noch eine Anzeige bescheren, wie unmöglich dreist seid ihr drauf! Wohl noch Kohle abstauben, dafür das eurem Kind Leid erspart wurde…..aber das ist Berlin , wer wundert sich da noch!

Wacht-am-Rhein
Wacht-am-Rhein

Zu Berlin fällt einem wirklich nichts mehr ein, nicht nur die RRG Regierung und deren Politik sind durch und durch krank, nein selbst die Bürger scheinen nicht mehr von dieser Welt…da zeigt jemand Zivilcourage und der Spieß wird umgedreht…