SPD-Arbeitsminister Heil hält Arbeitspflicht für Flüchtlinge nur „im Einzelfall“ für sinnvoll

260
Hubertus Heil (SPD)

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hält eine Arbeitspflicht für Asylbewerber nur im Einzelfall für sinnvoll.

„Dass die Kommunen Asylbewerber, die in Gemeinschaftsunterkünften leben, zu gemeinnütziger Arbeit verpflichten können, ist geltendes Recht. Im Einzelfall mag es auch sinnvoll sein, Menschen während der mitunter langen Wartezeit in Sammelunterkünften zu beschäftigten“, sagte der SPD-Politiker der Bild. Eine nachhaltige Arbeitsmarktintegration werde so allerdings nicht gelingen, meint Heil. Weiterlesen auf nius.de

5 15 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Holger
Holger (@holger)

Arbeitspflicht für Politiker, die für das deutsche Volk arbeiten, wäre auch nicht schlecht.