Spanien nimmt 629 Neubürger vom Schlepperschiff Aquarius auf

6
696

Die spanische Regierung hat der Besatzung der Aquarius grünes Licht gegeben, den Hafen von Valencia anzusteuern und so dem Streit zwischen Italien und Malta bezüglich der Aufnahme der 629 Afrikaner ein Ende gegeben.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Mit der Aufnahme ist es nicht getan, wollen vermutlich weiter nach Norden in.s gelobte Land.

Bingo
Mitglied
Bingo

Nachricht vom 17.10.2018 :
KRIEGSSZENEN
München-Fürstenfeldbruck: Schwere Tumulte mit über 100 Afrikanern
und Tumulte auch im ANKER-Zentrum in Donauwörth

Nyah
Mitglied
Nyah

Na die nutzen das eh nur als Sprungbrett zu Deutschland. Und wieder mal ein weiter so.Kann man die nicht versenken.Afrika steht bald leer. ..die tanzen dort auf den Tischen.Supi alle Arschlöcher weg

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Muss heissen, Spanien nimmt vorübergehend auf.

Petrus
Mitglied
Petrus

„Spanien nimmt 629 Neubürger vom Schlepperschiff Aquarius auf“

Falsch, Spanien lässt 629 illegale nach Europa! Dann noch schnell Flixbusticket und schwubs sind Sie halt mal da!

obo
Mitglied
obo

Gott schick Sturm Hagel so groß wie Ziegelsteine ,Tornados und schick dieses Schiff für immer auf den Meeresgrund.Klar Spanien will diese Schlepperschiff einfahren lassn und die Wilden aufnehmen.Dann soll sie damit auch glücklich werden und nicht gleich weiter schicken. Und ich hoffe, die in Spanien werden entsprechend bereichert. Nie wieder Urlaub in Spanien, das hat sich erledigt.