Soros trommelt zum „Krieg“ gegen Donald Trump

1
368

Seit Sonntag beraten die Spitzen des demokratischen Establishments über neue Strategien nach der verheerenden Niederlage Hillary Clintons und darüber wie sich eine Präsidentschaft Donald Trumps möglichst effektiv vom ersten Tag an bekämpfen lässt.

  • Wollmilchsau

    Könnte für Soros durchaus eng werden, was die Machenschaften Merkels, zusammen mit en Grünen, angeht.