So sieht „nationale Kraftanstrengung“ aus – Österreich: Zahl der Abschiebungen steigt kontinuierlich

8
1291

Von einer Abschiebungsoffensive fehlt jede Spur in Deutschland. Die großspurige Ankündigung „nationale Kraftanstrengung“ von Merkel lief wie erwartet ins Leere, der politische Wille fehlt, ganz im Gegensatz zu Österreich, der Nachbar zeigt beeindruckend wie der Takt der Abschiebungen und Dublin-Überstellungen erhöht werden kann. Zudem stiegen die freiwilligen Ausreisen, allerdings stellt sich die Frage: Wohin?

Kronen Zeitung berichtet:

Bis Ende Oktober wurden 10.450 Personen (Abschiebungen, freiwillige Ausreisen, Dublin-Überstellungen) außer Landes gebracht. Ohne Dublin-Überstellungen waren es 8417 – eine Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bei den Abschiebungen (ohne Dublin-Überstellungen) konnte eine enorme Steigerung von 46 Prozent erzielt werden, hieß es am Dienstag auf Anfrage von krone.at. „Wir haben bei der Außerlandesbringung straffällige Personen im Fokus. Allein die Charterzahlen belegen, dass wir unsere Versprechen halten: Fast die Hälfte der Abgeschobenen sind strafrechtlich Verurteilte“, bestätigte Innenminister Herbert Kickl (FPÖ). Weiterlesen


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Merkel fängt die sicherlich bereits alle wieder auf den Zielflughäfen ab

Bingo
Mitglied
Bingo

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg = Österreich macht.s vor !!

obo
Mitglied
obo

So ist das eben, wenn Realisten in Regierungsverantwortung sind,dann klappt das auch mit dem Durchsetzen der Abschiebungen.Und ich glaube nicht, daß in diesem Alpenland ,wie in Deutschland nur maximal 25 Abzuschiebene in den Flugzeugen sitzen.Man könnte aber die Freiwilligenquote erhöhen, indem man den Asylgästen, Arbeit gegen Unterhalt und Unterkunft verordnet. Die würden so schnell aus Deutschland fliehen, man würde nur noch einen Kondensstreifen von denen sehen.

FX9799
Mitglied
FX9799

Wahrscheinlich, würde es schon reichen,
wenn alles gestrichen wird,
außer Unterkunft und Verpflegung.

obo
Mitglied
obo

Nur Unterkunft und Verpflegung, aber nur bei Gegenleistung. Gibt im Net einen schönen Artikel,lautet, wir sind Merkels Gäste und brauchen nicht zu arbeiten. Denen würde ich aber Beine machen.

FX9799
Mitglied
FX9799

Aber was will man mit denen anfangen.
Kenn ich vom Bau, ohne Aufsicht läuft da nix.
Mir würde da schon was einfallen,
kann ich aber hier nicht schreiben.
Ein Kamerad hat erst 10 Monate bekommen,
wegen unbedachter Äußerung im Net.

Mohrenk..f
Mitglied
Mohrenk..f

Ich platz bald vor Neid.

Arbeiterkind
Mitglied
Arbeiterkind

Ösiland zeigt wie`s geht