So langsam drehen sie durch: Bundesregierung prüft Verbot von Urlaubsreisen ins Ausland

2082

Die Bundesregierung prüft derzeit die Möglichkeit, Urlaubsreisen ins Ausland vorübergehend zu unterbinden – mit Verweis auf die COVID-19-Pandemie. Dies wurde ebenfalls von der stellvertretenden Sprecherin der Bundesregierung, Ulrike Demmer, bei der Bundespressekonferenz bestätigt.

Zuletzt gab es scharfe Kritik an Berlin, Mallorca von der Liste der Risikogebiete gestrichen zu haben. Folge war ein Buchungsboom.

Am Mittwoch hatte Vizekanzler Olaf Scholz scharfe Kritik daran geübt, dass etwa Reisen nach Mallorca derzeit möglich sind. So sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in Berlin bei der Vorlage der Eckwerte der Regierung für den Bundeshaushalt 2022: „Es ist nicht gut, dass jetzt in dieser Situation solche Urlaubsreisen stattfinden.“

Der Finanzminister ergänzte mit Blick auf Beschränkungen in Deutschland, das es nicht richtig sei, dass dann „einige“ anderswo in die Welt reisten.

4.8 9 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments