Siegen: „Südländer“ vergewaltigt 33-jährige Frau

6
989
Symbolbild

Siegen: Ein bislang unbekannter Täter soll in den frühen Morgenstunden des Ostersonntags (21.04.2019) eine Frau überfallen und vergewaltigt haben. Die Siegener Polizei sucht dringend Zeugen!

Ersten Ermittlungen zufolge befand sich die junge Frau auf dem Heimweg vom Siegener Bahnhof. Gegen 01:55 Uhr ging sie über den Parkplatz nahe des Gerichtsgebäudes und der City-Galerie zwischen Morleystraße und Berliner Straße, als sie ein unbekannter Mann ansprach. Die Frau reagierte nicht weiter auf die Ansprache. Der Täter soll sie daraufhin gegen einen Brückenpfeiler, unweit der Fußgängerbrücke über die „Sieg“ zum Gerichtsgebäude gedrückt, und dort trotz Gegenwehr vergewaltigt haben.

Ein noch in der Tatnacht vorläufig festgenommener Verdächtiger wurde mangels dringenden Tatverdachts wieder entlassen.

Die 33-Jährige beschrieb den Tatverdächtigen als einen Mann mit schlanker Statur im geschätzten Alter von 20-30 Jahren. Er hat schwarze Haare und ein südeuropäisches Aussehen. Er soll gebrochen deutsch gesprochen haben. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, möglicherweise mit einer schwarzen Adidas-Jacke mit weißen Streifen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat oder verdächtigen Personen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 0271-7099-0 zu melden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Na die Zeugen will ich sehn die auch noch zugeschaut haben und sich sicherlich melden werden…..Frau Barley, usw. kümmern sie sich mal….tun sie mal was für ihr Gehalt

docsavage
Mitglied
docsavage

Da hat die Arme doch gar keine Zeit für – der Kampf gegen „Rääächts“ ist doch sooo anstrengend und zeitraubend… Ach ja , wenn doch noch was übrig bleibt, wird sich als Schwedengretel-Beifallsklatscher betätigt.

Bingo
Mitglied
Bingo

Wieder so ein „traumatisierter Schutzsuchender“ der sich als „gynäkologische Fachkraft“ betätigt.

Hoppler1955
Mitglied
Hoppler1955

Und täglich grüßt das Murmeltier. ARD und ZDF und so weiter werden niemals darüber berichten. Es ist unsere Aufgabe solche Dinge jedem zu berichten. Jeder Schlafmichel muss von solchen Fällen unterrichtet werden. Redet über Politikstube, Liste der Einzelfälle usw., ich habe schon viele Michels so erreichen können. Es gibt noch Hoffnung, aber man muss was tun. Auch viele kleine Schritte können eine große Wirkung haben. Tut es für Euch, Eure Kinder,für unser Heimat DEUTSCHLAND.Wählt die AFD

docsavage
Mitglied
docsavage

Ja natürlich wird in diesen verd*****n MSM nur darüber berichtet und zig Sondersendungen rauf und runter geleiert, wenn irgendwo so eine Muselbazille schief angeschaut wird. Gleichzeitig wird die Werbesendung für mehr Toleranzbesoffenheit auf Dauerschleife gestellt. Könnte nur noch hektoliterweise im Strahl k***** !!!

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Gegen 01:55 Uhr ging sie über den Parkplatz nahe des Gerichtsgebäudes und der City-Galerie zwischen Morleystraße und Berliner Straße.
======================================
Offenkundig ein weiteres Opfer jahrelanger Indoktrination. Wie kann eine Frau heute nachts allein rumlaufen? Tja, vor 4 Jahren wurde der Dreckhammel mit Stofftieren beworfen und jetzt………?