Sicherheitsexperte Uwe Kranz zur Flüchtlingskrise: „Es könnte gigantische Probleme geben“

2215

Der Ukraine-Krieg wird durch die verantwortungslose Politik des Establishments zunehmend auch zum Sicherheitsrisiko für den Rest Europas, denn schon so wie im Jahr 2015 wurden die Grenzen pauschal für alle Migranten geöffnet. Neben Millionen Ukrainern kommen jetzt auch massenhaft Asiaten und Afrikaner, die man genauso völlig ungeprüft hereinlässt. Dass dies die Aufnahmeländer noch vor ungeahnte Probleme stellen wird, ist unbestritten. Unklar ist bislang aber, was diese angebliche Fluchtbewegung für allfällige Sicherheitsrisiken mit sich bringen könnte.

Bernhard Riegler hat darüber mit dem Terrorismus-Experten Uwe Kranz gesprochen. Vor seiner Pension war er führender Beamter beim Bundeskriminalamt und bei Europol. Er warnt, vor einem möglichen Explodieren der Kriminalität, des Islamismus und vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen.

Laut Berichten sollen über die Ukraine bereits hunderte Islamisten aus der Türkei eingesickert sein. Die Grenzöffnung ist also eine bewusste politische Entscheidung, für die man anscheinend die großen Risiken für das eigene Volk gerne in Kauf nimmt.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram