Sex-Attacke auf Spielplatz in Chemnitz: „Mann“ küsst und begrapscht 11-Jährige

2
1249
Symbolbild

Zwei Mädchen (10, 11) sind am Samstag auf einem Spielplatz in der Martinstraße in Chemnitz von einem Unbekannten angesprochen worden. Der Mann soll sich nach Angaben der Kinder zunächst nach der Uhrzeit erkundigt haben. In der weiteren Folge soll er die 11-Jährige geküsst und unsittlich berührt haben. Als die Mädchen sagten, sie rufen die Polizei, verschwand der Mann. Er sei etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat Glatze und braune Augen. Er soll gebrochen deutsch gesprochen haben und trug eine blaue Jeans, eine braune Jacke sowie schwarze Schuhe (sogenannte Hightops).

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem beschriebenen Täter machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 zu melden.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Na Chemnitz hat die Kriminellen wohl auch gepachtet. Zum Glück wussten sich die Mädchen zu helfen

obo
Mitglied
obo

Sollte der Mann irgendwann gefasst werden, passiert gar nichts, sollte es sich um einen Ausländer handeln. Da kommt wieder die Psycheins Spiel, Alkohol oder einfach nur übertriebene Dankbarkeit, weil man ihm die Uhrzeit genannte hat.Die Gerichte werden schon irgendeinen Grund finden.Aber ansonsten gut reagiert von den Kleinen,da haben die Eltern gute Arbeit geleistet.