Seltsame Stimmzettel, alle für Biden: Nachzählung in Georgia eher eine Farce

1692

Bei der manuellen Nachzählung der Stimmenzettel in Georgia, die gestern beendet wurde, fanden sich angeblich keine Unregelmäßigkeiten, somit bleibt vorerst Joe Biden der Sieger. Wie Epoch Times berichtet, reicht US-Präsident Donald Trump „große Klage“ ein.

Vor rund einer Woche wurde bekannt, dass Wahlbeobachter wieder nicht sehen können, was die Stimmenzähler tatsächlich tun.

Vor zwei Tagen twitterte US-Präsident Donald Trump, die Stimmenauszählung in Georgia ist ein Scherz, obwohl Tausende von gefälschten Stimmen gefunden wurden, liegt die wahre Zahl in der Übereinstimmung der Unterschriften.

Und Donald Trump könnte gar nicht so falsch liegen, denn die Nachzählung könnte manipuliert sein, nicht nur, dass die Wahlbeamten die Unterschriften nicht prüfen sollten, auch hatte  der Bundesstaat die Beamten wohl angewiesen, nur die ursprünglichen Stimmdaten zu melden.

Zudem entdeckten Nachzählungsmitarbeiter und Wahlbeobachter, darunter auch Demokraten, seltsame Chargen von Briefwahlzetteln, makellose Blätter ohne Markierungen, die zu 98 bis 100 Prozent an Joe Biden gingen. Normalerweise werden Briefwahlzettel gefaltet und in einen Briefumschlag gelegt. Vielleicht handelt es sich um jene Briefwahlzettel, die nachts in weißen Kastenwagen herangekarrt wurden?

Die Ausführungen der Nachzählungsmitarbeiter und Wahlbeobachter, erschienen im Original auf thegatewaypundit.com:

Der Nachzähler sagte, diese makellose Charge von Stimmzetteln habe eine andere Textur und die Markierungen für die Kandidaten seien „ungewöhnlich einheitlich“, als ob sie von einem Stimmzettel markiert worden wären.

„Die meisten Stimmzettel wurden bereits bearbeitet. Sie waren von Menschen beschrieben worden, und die Kanten waren abgenutzt. Sie zeigten offensichtliche Verwendung. Eine Charge fiel jedoch auf. Es war makellos. Es gab einen Unterschied in der Textur des Papiers – es war, als ob sie für die Abwesenheit bestimmt wären, aber nicht für diese Zwecke verwendet worden wären. Es gab einen Unterschied im Gefühl “, sagte ein Mitarbeiter der Nachzählung.

„Diese unterschiedlichen Stimmzettel enthielten eine leicht eingedrückte Vorfalte, so dass sie zur Verwendung in den Scanmaschinen leicht gefaltet und entfaltet werden konnten. Auf den Stimmzetteln befanden sich keine Markierungen, aus denen hervorgeht, woher sie stammten oder wo sie verarbeitet worden waren. Diese stachen heraus. „

„In meinen 20 Jahren Erfahrung im Umgang mit Stimmzetteln habe ich festgestellt, dass die Markierungen für die Kandidaten auf diesen Stimmzetteln ungewöhnlich einheitlich waren, vielleicht sogar mit einem Stimmzettel-Markierungsgerät. Nach meiner Schätzung bei der Beobachtung dieser Stimmzettel waren ungefähr 98% Stimmen für Joseph Biden. Ich habe nur zwei Stimmzettel als Stimmen für Präsident Donald J. Trump beobachtet. “

Ein Beobachter, ein Demokrat, sagte: „Hunderte dieser Stimmzettel schienen einwandfrei zu sein, ohne Falten oder Knicke. Die Blasenauswahl war perfekt… nur beobachtete Auswahlen in schwarzer Tinte, und alles war zufällig eine Auswahl für Biden. “ – „Aufgrund meiner Beobachtungen glaube ich, dass bei den Präsidentschaftswahlen Betrug begangen wurde, und stelle die Gültigkeit des Nachzählungsprozesses in Georgia in Frage.“

Als vierter Zeuge in Georgia sah auch ein  weiterer Demokrat perfekte schwarze Flecken auf einem Stapel von Stimmzetteln… 500 in Folge, alles für Joe Biden.

„Ich habe dann zugesehen, wie ich einen Stapel von Briefwahlzetteln herausgezogen habe, und zwei sehr unterschiedliche Merkmale festgestellt, die diese Stimmzettel hatten. Erstens bemerkte ich, dass sie alle eine perfekte schwarze Blase hatten und alle von Biden ausgewählt wurden. Ich konnte ein paar Minuten lang die perfekte Blase beobachten, bevor sie mich vom Tisch wegbewegten… Ich hörte sie über 500 Mal hintereinander durch den Stapel gehen und Bidens Namen rufen. “

Derselbe Zeuge ging am nächsten Tag in eine andere Grafschaft in Georgia und beobachtete dieselbe Anomalie während der Nachzählung. „Alle diese Stimmzettel hatten die gleichen zwei Eigenschaften: Sie waren alle für Biden und hatten die gleiche perfekte schwarze Blase.“

Scott Hall ist ein fünfter Zeuge, der die gleiche Anomalie makelloser Stimmzettel mit perfekt markierten Blasen behauptet. Scott Hall beobachtete Hunderte von Briefwahlzetteln ohne Falten und perfekt markierte Blasen, die anscheinend nicht verschickt wurden. (Briefwahlzettel werden gefaltet, um in einen Umschlag gelegt zu werden.)

Robin Hall ist der sechste Zeuge, der makellose Stimmzettel mit perfekt markierten Blasen beobachtete, die zu 100% an Joe Biden gingen.Robin Hall ist der sechste Zeuge, der makellose Stimmzettel mit perfekt markierten Blasen beobachtete, die zu 100% an Joe Biden gingen. „Alle fragwürdigen Stimmzettel sahen maschinengestempelt aus …“

Barbara Hartman ist die 7. Zeugin, die persönlich die nicht gefalteten Briefwahlzettel gezählt hat, die anscheinend nie gefaltet und alle perfekt markiert waren (wie mit einem Stempel).

Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram