Selten blöd: Pärchen nimmt Gambier im Auto mit – der begrapscht aus Dankbarkeit die Frau

1512

Zwickau: Ein junger Mann aus Gambia hat die Gutmütigkeit einer 28-Jährigen ausgenutzt. Der Asylbewerber durfte am Samstag nicht im Bus mitfahren, weil er keinen Mundschutz hatte. Die Zwickauerin und ihr Freund haben dem 25-Jährigen dann angeboten, ihn im Auto zu seiner Wohnung zu bringen. Dabei soll der Mann die 28-Jährige sexuell belästigt haben. Daraufhin hat die Frau angehalten und ihr Freund hat eine Streife der Bundespolizei dazugeholt. Die Beamten haben den Asylbewerber kurz darauf gestellt.

Weil er auch bei seiner Festnahme noch an sich herumgefummelt hat, musste er gefesselt werden. Dann wurde er wegen seines psychischen Zustands zunächst ins Krankenhaus gebracht. Die Zwickauer Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

5 5 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Nyah
Nyah

Klar, der hat nicht einen an der Klatsche, sondern der ist notgeil! Raus mit dem, kann er zu Hause machen!

Sabine M
Sabine M

Aha, ein Gambier, dafuer bin ich zustaendig.

Mich wundert das ueberhaupt nicht. Ihr solltet mal den Bumsters hier am Strand zusehen. Die haben noch nicht mal Hemmungen, Frauen vor deren Maennern anzumachen. Genauso wie der da in Zwickau.

Die suchen nur Frauen, um sie entweder ihres Geldes zu erleichtern, oder sie zu heiraten, damit sie nach Deutschland koennen. Schweiz, Oesterreich, Belgien, Niederlande, UK sind auch beliebte Laender.

Was die Frauen betrifft, von 18 bis 80 hat hier jede eine Change sich einen Lover Boy anzulachen.

Ich kann nur jeder Frau raten, wenn sie einen Gambier trifft, ganz schnell wegrennen.

Nyah
Nyah
Antwort an  Sabine M

Die anderen Afrikanischen Länder sind auch nicht besser, schlimm finde ich, wenn das alte Frauen auch noch glauben, und ihren Loverboy auch noch finanzieren, bis hin zur Pleite und Selbstaufgabe….und dann ist er weg…