„Sea-Watch 3“ kündigt Landung auf Sizilien an: Afrikanischer Jubelsturm an Bord

1312

Die italienischen Behörden haben der „Sea-Watch 3“ einen sicheren Hafen zu gewiesen, die Migrantenfähre darf im Hafen Augusta auf Sizilien anlegen und ihre 363 Gäste ausschiffen, die dann endlich in Sicherheit sind, also sicher in den Sozialsystemen gelandet. Unter den 363 Versorgungssuchenden seien 47 Frauen, darunter einige Schwangere, ein Drittel sei „minderjährig“ und ohne Begleitung. Ohne Begleitung heißt, die Familie kommt später nach.

Wie das nachfolgende Video zeigt, brach ein afrikanischer Jubelsturm an Bord der Migrantenfähre aus, als die Crew ihren 363 Gästen die Nachricht über die bevorstehende Ankunft auf Sizilien überbrachte. Hoffentlich sind die Handys aufgeladen, um die fröhliche Ausgelassenheit als Gruß in die Heimat zu senden – wir haben es geschafft.

5 7 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments