Schweden: Proteste nach brutaler Vergewaltigung in Malmö

1723

In den letzten fünf Tagen ist es zu einer ganzen Welle von Gruppenvergewaltigungen gekommen. Polizei riet Frauen Zuhause zu bleiben. Hunderte Menschen sind auf die Strasse gegangen, um gegen die brutale Vergewaltigung einer 17-Jährigen zu protestieren. Die Täter hatten dem Mädchen nach der Gruppen-Vergewaltigung eine brennbare Flüssigkeit in die Vagina geschüttet und angezündet. Die Protestierenden fordern Sicherheit und eine härtere Gangart gegen Vergewaltiger im öffentlichen Raum.

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments