Schulüberfälle in Hamburg: Es waren Migranten

1009
Symbolbild

400 Polizisten machen in Hamburg Jagd auf Jugendliche, die Lehrer mit Schußwaffen bedrohen. Laut Polizei zogen „sie von Schule zu Schule“. Nun steht fest, wer die Täter sind.

Zivilfahnder haben am Mittwochnachmittag vier Täter festgenommen, die einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst hatten. Laut der Beamten „zogen sie von Schule zu Schule“. Es handelt sich dabei um zwei zwölfjährige Kinder sowie um je einen 13- und 14jährigen Jugendlichen. Nach Informationen des Hamburger Abendblatts haben sie einen syrischen, russischen, spanischen und polnischen Migrationshintergrund. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

5 6 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Hellequin - Gentleman Bastard
Hellequin - Gentleman Bastard (@hellequin-gentleman-bastard)

It’s sooo enriching all this cultural enrichment I guess they were just on a training exercise and when they have their final before they graduate to be full blown hardened Criminals, those weapons will be the real deal. I guess that when this happens those unarmed teachers and public will then have real „fun“ during graduation week. I take it, that it is the same now in Germany as it is here in South Africa when a criminal apprentice „graduates“ into the ranks of the „criminal journeyman“ of organized Crime-syndicates, they have to kill a random person, close up and… Weiterlesen »