Schüler planten wohl Hammermord an Lehrer – Slogan der Schule „Vielfalt, Toleranz und Demokratie“

6
756

Aus Unzufriedenheit über schlechte Noten sollen Schüler in Dortmund einen Lehrer in einen Hinterhalt gelockt haben. Ihr Ziel, ihn mit Hammerschlägen umzubringen, setzten sie schließlich nicht in die Tat um.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Was bilden sich die Kuffar ein? Lernen? Dafür, dass sie ansagen, wo es langgeht, muss man nichts lernen.

Bingo
Mitglied
Bingo

Ohne Worte ……………..

Nyah
Mitglied
Nyah

Na die haben das wohl mit der Vielfalt und der Toleranz wohl völlig falsch verstanden…aber was erwartet man auch von unterbelichteten….das sind Worte die kommen in derem Vokabular nicht vor

TM
Mitglied
TM

Das ist auf jeden Fall Vielfalt: diesmal kein Messer und keine Machete, sondern ein Hammer, gut integrierte Auswahl.
Das gibt bestimmt einen Integrationspreis!

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Der Bub meinte, dass er den Lehrer nur verprügeln wollte. Eine Tötungsabsicht bestreitet er.
Aber passieren wird ihm letztlich kaum was. Ein paar Sozialstunden, Verwarnung und ein Kurs in der Kampfsportschule.

Democratico
Mitglied
Democratico

Die drei „Jugendlichen“, einer heißt lt. Presseberichten „Serkan“, sind wieder auf freiem Fuß. Na dann ist ja alles in Ordung. Nichts besonderes passiert.

Auch das Jugendstrafrecht sieht für versuchten Mord bis zu 10 Jahre Haft vor.