Schreckliches Schicksal eines Flüchtlings: Kein Haus, kein Ferrari

7070

Der Mann macht fürchterliches durch. Erst verspricht ihm die Bundesregierung einen Pass, ein Haus und einen Ferrari. Dann muss er auch noch mit 180kg Frauen schlafen, die Hartz IV beziehen und nach Fisch stinken. Wie schrecklich es dem Mann geht, soll nun das deutsche Volk durch dieses Video erfahren.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
11 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments