Schlepperschiff „Alex“ legt trotz Verbot in Lampedusa an

1400

Trotz eines Verbots hat das Segelboot „Alex“ von der italienischen Hilfsorganisation Mediterranea mit 41 Migranten an Bord in Lampedusa angelegt. Am Hafen wartete ein Großaufgebot von Polizisten auf das Schiff. Zuvor hatte die Organisation auf dem Boot den Notstand ausgerufen und war in Richtung der Insel gefahren.

Matteo Salvini verurteilte das Einlaufen des Segelbootes und kündigte per Post auf Facebook an, dass niemand von Bord dürfe. „Ich werde nicht erlauben, dass Menschen an Land gehen, die nichts auf die italienischen Gesetzte geben und die Schmugglern helfen“.


Loading...
Benachrichtige mich zu: