Schießerei vor Tempodrom: Nur türkische Clan-Streitigkeiten mit „Waffen“

1809

Nach der Schießerei nahe des Tempodroms, wobei ein Mensch ums Leben gekommen ist und es mehrere Verletzte gab, gehen die Ermittler von Revierstreitigkeiten zwischen zwei konkurrierenden kurdisch-türkischen Familien aus, also sogenannte Clan-Streitigkeiten – alternativ Bandenkrieg um Geschäfte und Reviere. Alle weiteren Informationen auf Tagesspiegel.de

Apropos Schusswaffen, nach den Hanau-Morden will Bundesinnenminister Horst Seehofer das Waffengesetz verschärfen und eine klare Botschaft an Extremisten senden. Wer auf legalem Weg eine Schusswaffe erwerben will, hat eh schon viele bürokratische Hürden zu nehmen. Aber es scheint auch Leute in Deutschland zu geben, die lachen eher über das Waffengesetz und scheren sich nicht darum, wie die Schießerei nahe des Tempodroms zeigt, und laufen mit Schusswaffen herum, aber Clan-Fehden kann man schwer in einen rechtsextremistischen Zusammenhang bringen und instrumentalisieren.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments