„Scharia-Polizei“: Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

1
326

2014 hatten die Männer einen nächtlichen Rundgang in Wuppertal unternommen und dabei orange Warnwesten getragen – zum Teil mit der Aufschrift „Sharia Police“. Der Auftritt der selbst ernannten Sittenwächter hatte bundesweit Empörung ausgelöst.…

Anzeigen


loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
Helmut Schulze
Mitglied

Sie wollten junge Muslime ansprechen und sie von etwas abhalten? Woher wissen sie denn wer Moslem ist und wer nicht? Und warum sind Warnwesten nötig um nette Gespräche zu führen? Klingt nach Heuchelei und Lügen.