Schafe geschächtet – Bauer beschimpft Täter als Drecksvolk und landet wegen Hetze vor Gericht

11
10241

Einem Landwirt in Coswig (Sachsen) wurden sechs Schafe gestohlen, die zum Teil direkt auf der Weide geschächtet wurden, die Polizei ermittelte zwei Asylbewerber als Tatverdächtige. Der Landwirt Toni P. beschimpfte die Täter auf Facebook als Drecksvolk. Ein Internet-Schnüffler der Polizei entdeckte den Facebook-Eintrag und zeigte den Landwirt an, der Staatsanwalt witterte Hetze gegen Asylbewerber, es wurde ein Strafbefehl wegen Volksverhetzung erlassen, der Landwirt legte Einspruch ein.

Nun kam es am Dienstag zur Verhandlung wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung, wie die Bild-Zeitung berichtet:

[…] „Die Tiere wurden bestialisch geschächtet, nur das Fleisch gestohlen“, berichtete Toni P. vor Gericht. „Zwei Lämmer wurden komplett geklaut. Als die Lokalzeitung darüber berichtete, habe ich den Artikel bei Facebook reingestellt. In dem Zusammenhang hab ich die Täter als Drecksvolk bezeichnet. Und dazu stehe ich, nachdem was sie meinen Tieren angetan haben.“

 Staatsanwalt Wagner: „Zur Volksverhetzung gehört der Vorsatz, der ist hier nicht erkennbar. Ich beantrage Freispruch!“

Das Verfahren gegen die mutmaßlichen Schaf-Killer wurde übrigens eingestellt. Dem einen konnte man laut Staatsanwaltschaft nichts nachweisen. Bei dem anderen, Faouzi A. (37), wurde das Verfahren wegen anderer schwerer wiegenden Straftaten (u.a. Körperverletzung) nicht weiter verfolgt. […]

Verfahren wegen anderer schwerer wiegenden Straftaten nicht weiter verfolgt? Diese Begründung macht nur noch sprachlos.

Anzeigen


loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
Fazonettli
Gast

Verfahren wegen anderer schwerer wiegenden Straftaten nicht weiter verfolgt? Diese Begründung macht nur noch sprachlos.
———-
Ich nehme an, bei einem Deutschen wuerde der Richter die Strafen mit einem laecheln im Gesicht und mit groesster Laune addieren.

DIMS
Gast

Erschütternde Geschichte. Anhänger des absurd fehlbezeichneten „Offene Gesellschaft“-Kultes scheuen sich nicht, mit Stasi- und Gestapomethoden gegen vermeintlich Glaubensabtrünnige vorzugehen.

Katarina Freitag
Gast

Och die Deutschen Kaufen sogar gebrauchte Panzer ! Selbstmord Komando! Lach weg! Und da Wollen die Gegen Russland Kämpfen! Deutschland ist Irre Geworden! So Irre War hitler noch nicht mal Brüll lach

Katarina Freitag
Gast

Ich Wunder Mich Über nichts Mehr! der Deutsche will es so! ich Habe schon 2001 Gewarnt wo der AMI seine Türme selber in die Luft Jagte ! Wer denken kann Muss sich nicht wundern das es so Kamm! Und das selber denken Können nur 10% In Deutschland! Und Auf der Welt die es selber Können werden es nur 20 bis 30% sein! Allen Vor ran Putin !

Alkan Ünder
Gast

Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet BRD + DDR nennt sich weiterhin BRD.

Es hetzt gegen „Feinde des Systems und rechnet diese zu den „Reichsbürger.
Die BRD ist jedoch mit allen Behörden in der Rechtsnachfolge des Nazitums.
Die BRD ist der Rechtsnachfolger des 3. Reichs, also was soll der Bulshit, Kritiker als NAZIs, Holocaustleugner oder erklärte Staatsfeinde zu bezeichnen (Ralf Jäger, NRW Internetseite) (ZDF am 03. Februar 2012 IGH-Urteil, BRD Rechtsnachfolger des 3. Reichs)

Matt Lind-Gren
Gast

Wer das (echte) Rechtssystem nicht kennt, der wird darin untergehen. Macht euch schlau, wie dieses Spiel läuft: http://www.oppt-infos.com/index.php?p=kommerz_wo_arroganz_zu_krimineller_energie_wird

Porcelain_Bastet
Gast
Ist es jetzt schon eine schwerwiegendere Straftat, wenn man bestialische Tierquäler als „Drecksvolk“ bezeichnet? Der Bauer hat sich nicht auf alle Asylwerber oder Asylanten bezogen, sondern explizit auf die Zwei, welche bei ihm einen Schaden hinterlassen haben. Wenn die jetzt keine Strafe ausfassen werden die natürlich weiter machen, weil ihr Handeln sowieso keine Konsequenzen hat und der Bauer bleibt auf dem Schaden sitzen. – Die Justiz wird so lange wegsehen bis die letzten Einheimischen zur Selbstjustiz greifen und dann werden diese, welche Recht einfordern als Staatsfeinde behandelt. Erinnert in kleinem Maßstab an den 2. Weltkrieg, als deutsche Kriegsgefangene (POW) einfach… Weiterlesen »
Gino Morelli
Gast

Unfassbar…

zensiert
Gast

Wie war das noch damals mit den Ureinwohnern Amerikas? Irgendwie kommt mir das wieder bekannt vor. Da wurde auch mit zweierlei Maß gemessen.
Zuerst ist es unser Geld, danach das Leben.

Gerhard Umlandt
Gast

DIE JUSTIZ UND DIE POLITIK IN DEUTSCHLAND

SIND DEUTSCHFEINDLICHER ABSCHAUM UND DAS

KOMMT DAHER, DASS IN DER BRD

DEUTSCHFEINDLICHE PARTEIEN GEWÄHLT WERDEN.

ÜBRIGENS: WER ES NICHT WEISS: DIE JUSTIZ IST

IN DER BRD WEISUNGSGEBUNDEN, DAS HEISST, DIE

POLITIK GIBT DER JUSTIZ DIE ANWEISUNGEN,

WER ÜBERHAUPT ERST ANGEKLAGT WIRD UND

WER NICHT, UND WIE DIE URTEILE AUSZUSEHEN HABEN.

ABER DER DEUTSCHE WACHT WAHRSCHEINLICH

ERST AUF, BIS EINE ASYLANTENHORDE IN SEINEM

WOHNZIMMER STEHT UND SAGT, „DU NAZI!

DAS UNSER HAUS, MUTTI GESAGT, HAUS GESCHENKT!“

Kriti-kus
Gast

Wer Schafe stielt und sie schächtet ist Pack. Ganz einfach. Hier sollten sämtliche finanziellen Mittel gestrichen werden. Das ist kein Mundraub mehr, sondern einfach ein gemeiner Diestahl. Sie bestehlen ihre Gastgeber, die durch ihr Steueraufkommen sie ernähren. Wenn der Bauer bestraft wird, ist es nicht verwunderlich. Wahrscheinlich gehen die Diebe straffrei aus, denn es läuft unter dem Sammelberiff „Mundraub“.

wpDiscuz