Schäuble attackiert „Querdenker“: „Unerträgliches Maß an Überheblichkeit“

2757

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, auch als Inzucht-Degenerations-Experte bekannt, der sich an den „100.000-DM-Schwarzgeld-Koffer“ nicht erinnern kann, attackiert die „Querdenker-Szene“:

[…] „Wenn weltweit praktisch alle Fachleute sagen, Corona ist gefährlich und Impfen hilft, wer hat dann eigentlich das Recht zu sagen: Ich bin aber klüger? Das ist für mich ein nahezu unerträgliches Maß an Überheblichkeit“, sagte Schäuble der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Schäuble appellierte an die Szene: „Bitte schauen Sie sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse an, lassen Sie sich nicht von billigen Parolen hinter die Fichte führen“, und fügte hinzu: „Auch bei den Querdenkern sollte die Betonung auf „Denken“ liegen und nicht auf „Quer“. […] Quelle. Focus Online

„Weltweit praktisch alle Fachleute“ ist auch ein unerträgliches Maß an Überheblichkeit, immerhin gibt es weltweit eine hohe Zahl von Fachkundigen wie Virologen, die zwar nicht beauftragt, regierungskonform oder gekauft sind, die aber über andere wissenschaftliche „Erkenntnisse“ verfügen und die Menschen über die Impfstoffe und Viren aufklären.

„Lassen Sie sich nicht von billigen Parolen hinter die Fichte führen“ – diese Aussage sollten sich die Bürger/Wähler hinter die Ohren schreiben, das betrifft insbesondere Wahlplakate oder die Versprechungen/Aussagen von Politikern der Altparteien.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram