Sachsen / Löbau: Wiederholt Gewaltausbrüche gegenüber deutschen Schülern

3639

Löbau, im Herzen der Oberlausitz, mit knapp 17.000 Einwohnern scheint auf den ersten Blick, ein ruhiges besinnliches Fleckchen Erde zu sein, wären da nicht die sich häufenden Meldungen von Drogenhandel, Beleidigungen, ja selbst tätliche Angriffe durch ausländische Bürger.

Im Bereich Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau, ist es wiederholt zu schwerwiegenden Gewaltausbrüchen gegenüber deutschen Schülern gekommen. Sie gehen aus von gewaltbereiten, ausländischen Tätern, die Löbau schon seit geraumer Zeit in Schach halten. Der letzte dramatische Vorfall endete für einen Jugendlichen im Klinikum Dresden, wo sein Kiefersplitterbruch behandelt werden musste.

Mario Kumpf, AfD-Landtagsabgeordneter aus Löbau, erklärt dazu:

Im Video ist deutlich zu sehen, mit welcher Aggressivität der Täter vorgeht und ohne Vorwarnung auf sein Opfer einschlägt. Die fehlende Solidarität zum Opfer durch die anwesenden Personen ist genauso zu verurteilen, wie der Angriff selber.

Wenn ausländische Banden jetzt schon in Kleinstädten wie Löbau die Hoheit fordern, Kinder einschüchtern und massive körperliche Gewalt einsetzen, wird dadurch zugleich unser gesamter Rechtsstaat angegriffen. Hier sind nicht nur die Schulen selbst, sondern auch die Ordnungskräfte in der Pflicht entschieden durchzugreifen, denn sie haben die notwendigen Kenntnisse über gefährliche Hotspots und Drogenumschlagplätze.

Ich fordere sämtliche Behörden auf, diesen Vorfall zu prüfen und strafrechtliche Konsequenzen gegenüber dem Haupttäter in die Wege zu leiten. Wir brauchen nicht mehr Mittel gegen „rechts“. Wir brauchen mehr Mittel, um unser „Recht“ durchzusetzen.

Dies beinhaltet: Ausländer, die ständig mit Straftaten auffallen, müssen abgeschoben werden. Denn wie überall hat der Gast eine Bringschuld für gutes Benehmen zu erfüllen. Das gilt auch in diesem Fall!

Ich wünsche dem Opfer gute Genesung und alles Gute !

4.5 20 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments