Russischer Virologe: Omikron-Mutante könnte Pandemie beenden

4111

Der russische Virologe, Professor Anatoly Altshtein, hält es für möglich, dass die neue Mutante des Corona-Virus, „Omikron“, die Pandemie beenden könnte. Omikron“ habe nämlich über 30 Mutationen in einem einzigen Gen seines Spike-Proteins, was zu viel sei. So etwas mache ein Virus üblicherweise weniger pathogen (= krankheitsverursachend).

Altshtein ist Virologe am Moskauer Gamaleya Forschungsinstitut für Epidemiologie und Mikrobiologie, wo das russische Covid-19-Vektorserum „Sputnik V“ entwickelt wurde. Es gebe noch zu wenig Erkenntnisse über „Omikron“. Bis man die Eigenschaften der Mutante erforscht habe, müsse man also noch vorsichtig sein. „Im Moment gibt es Gründe zur Annahme, dass Omikron weniger schädliche Infektionen verursacht“, sagte Altshtein.

Weiterlesen auf wochenblick.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram