Ruckzuck! Letzte Woche 116 Migranten, gestern 122 und heute 155 nach Deutschland eingeflogen

2410
Symbolbild

Das geht ruckzuck, die Hilfsaktion darf unter keinen Umständen durch das „gefährliche“ Virus gefährdet werden,  planmäßig verläuft die Umsiedlung ins deutsche Seuchengebiet. Letzte Woche trafen 116 Versorgungssuchende in Hannover ein, gestern wurden 122 und heute 155 eingeflogen.

Wie das Bundesinnenministerium in Berlin mitteilt, trafen 25 Familien mit 53 Erwachsenen und 69 Minderjährigen am 24.02.2021 in Hannover ein, heute weitere 33 Familien mit 70 Erwachsenen und 85 Minderjährigen, deren Schutzberechtigung bereits von der griechischen Regierung festgestellt wurde. Die Familien werden von den Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen aufgenommen. Seit April 2020 hat Deutschland damit insgesamt 1.954 Personen aus Griechenland aufgenommen.

Zu den Nationalitäten der Versorgungssuchenden hält sich das Bundesinnenministerium wie üblich bedeckt, die griechische Presse hingegen veröffentlichte die Herkunft der 122 Migranten: Afghanistan, Iran und Irak. Bei den heute eingetroffenen 155 Migranten dürften wohl die Nationalitäten fast identisch sein?

4.5 19 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

10 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments