Rott am Inn: Zwei Senioren erstochen – Hochaggressiver Türke in U-Haft

1554
Symbolbild

Zwei Senioren (73 und 66) in einem Mehrfamilienhaus wurden am Rosenmontag niedergestochen und sind an ihren schweren Verletzungen gestorben. Auslöser der Tat war nach bisherigen Erkenntnissen eine Streitigkeit aufgrund einer Lärmbelästigung. Nach bisherigen Erkenntnissen beschwerten sich am Abend Nachbarn über Lärm in der Wohnung der 20-jährigen Festgenommenen (nach Vernehmung wieder freigelassen). Zu diesem Zeitpunkt soll sich noch ein 25-jähriger Mann in der Wohnung der 20-Jährigen aufgehalten haben. Im Verlauf der Beschwerde zeigte sich der Tatverdächtige hochaggressiv und fügte den beiden Opfern unvermittelt tödliche Verletzungen zu. Der 25-jährige Tatverdächtige mit türkischer Staatsangehörigkeit flüchtete unmittelbar nach der Tat und konnte gegen 1.30 Uhr im Rahmen der Schwerpunktfahndung festgenommen werden. Ausführliche Informationen auf wasserburg24.de

Spürnase Bernhard

Folgt Politikstube auch auf: Telegram