Rostock: Schweinekopf auf Moschee-Baugelände abgelegt

8
1126
Symbolbild

In Rostock soll die erste Moschee entstehen, das neue Gotteshaus soll am Holbeinplatz gebaut werden – nahe dem Ostseestadion.  Seit der merkelinischen Willkommenskultur steigt die Zahl der „Gläubigen“ permanent an, derzeit leben mehr als 2.000 Muslime in der Hansestadt, und offenbar freuen sich nicht alle über den stetigen Zuwachs und die geplante Moschee, sodass sich Widerstand regt und bislang Unbekannte Körperteile eines Schweins auf dem Gelände ablegten, vermutlich mit dem Hintergedanken der Verunreinigung des Grundstückes.

Ostsee-Zeitung.de berichtet:

Bislang unbekannte Täter haben am Dienstag Körperteile eines Schweins am Rostocker Holbeinplatz abgelegt. Passanten, die darauf aufmerksam wurden, vermuten einen Zusammenhang zum geplanten Bau einer Moschee auf dem Gelände zwischen Hamburger Straße, Hans-Sachs-Allee und dem Gewächshaus des Botanischen Gartens.

Wegen der Schweinsteile rückte noch am Dienstagabend die Spurensicherung der Polizei an. „Wir behandeln das wie einen Tatort“, sagte Dörte Lembke, Sprecherin der Polizeiinspektion Rostock. Ob ein Zusammenhang zu dem geplanten Moschee-Bau besteht, sei noch zu klären, so Lembke. Zunächst werde die Polizei untersuchen, woher die tierischen Abfälle stammen.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Ach die Moslems drehen sich das schon wieder so hin wie sie wollen. Das arme Schwein….die Moschee werden die trotzdem bauen…damit demonstrieren die eh ihre Macht über uns

Bingo
Mitglied
Bingo

So ein süßes Schweinchen !
(Sarkasmus off)

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja und wegen dem süßen Schweinchen behandelt die Polizei das wie ein Tatort…..sowas darf man doch den armen Moslems und der zukünftigen Moschee nicht antun….so eine Welle für nix

docsavage
Mitglied
docsavage

Hat nicht ein Bauer so ca. 10cbm Schweinegülle übrig? Damit könnte man das Gelände noch ein wenig „veredeln“ – quasi als Teil der Willkommenskultur …..

Endgegner
Mitglied
Endgegner

Bundesregierung kooperiert mit der Muslimbruderschaft. Der Islam eignet sich als Religion der neuen Weltordnung besser als das Christentum. Der Islam hält den Menschen dumm und diesen Zustand braucht die neue Weltordnung.

obo
Mitglied
obo

Siehe an, da geben sich die uniformierten grünen Jungs mal richtig Mühe. Ein Schweinekopf verprügelt die ja auch nicht. Das ist natürlich eine ganz besonders schwere Straftat, da steckt man ,logischerweise, seinen ganzen erkennungsdienstlichen Elan rein. Ja wo mögen wohl die Fleischteile hergekommen sein. Ah klar, nur die ganz bööööösen Nazis futtern Schweinefleisch. Also am besten dauerhaft verbieten. Eine ganze Jauchegrube von Schweinedung, hätte man über dieses Grundstück ausleeren müssen. Da hätten die Tatortermittler sicher auch eine Kostprobe genommen, um zu erfahren von welchem Schwein der Scheiss abstammt.Haben die nichts anderes zu tun, tägliche Straftaten, von ausländischen Verbrechern, für deren… Weiterlesen »

Nachdenken
Mitglied
Nachdenken

Woher kommt denn das Geld für den Bau? Diese Komisch-Gläubigen können das doch wohl nicht nur durch Spenden der Ortsansässigen bezahlen. Die Aufklärung darüber sollte die Fahndung in Angriff nehmen. Ein Stück Sau auf dem Grundstück ist eine Bagatelle. In manchen verwahrlosten Stadtteilen, wo viele dieser Gläubigen wohnen, sieht es teils wie sau aus. Da könnten sie mal aufräumen.

leevancleef
Mitglied
leevancleef

In der Türkei wurde 2015 der Neubau EINER christl. Kirche genehmigt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-genehmigt-zum-ersten-mal-neubau-christlicher-kirche-a-1011126.html
Aus Gründen der Fairness sollten wie daher auch eine Moschee erlauben.
Ups, gibt´s ja schon:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Moscheen_in_Deutschland