Rom: Afrikanischer Migrant randaliert in vier Kirchen

0
4916

Ein afrikanischer Einwanderer aus Ghana hat in Italien in vier historischen Kirchen Vandalismus begangen. Die italienische Polizei hat einen 39-jährigen afrikanischen Einwanderer aus Ghana festgenommen, nachdem der Mann einen Raubzug durch vier römische Kirchen gestartet hatte, Statuen und Leuchter zerstörte und Reliquien schändete. Die genauen Motive der Angriffe des Mannes sind noch unbekannt. Laut Berichten italienischer Medien verzichtete der Mann darauf seine Religion offen zu legen, berichtet Schweiz Magazin mit Quellenverweis auf christianpost.com.