Roggentin bei Rostock: Flaschensammler auf Wiese erfroren

1501
Symbolbild

Der erste Kältetote des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern: Am Dienstagmorgen wurde in Roggentin bei Rostock die Leiche eines Mannes entdeckt. Wie BILD berichtet, fanden Bauarbeiter am Dienstagmorgen einen leblosen Mann auf einem Feld im Neu Roggentiner Gewerbegebiet. Neben ihm stand ein mit Pfandflaschen gefüllter Trolley. Der eingeflogene Notarzt stellte den Tod durch Erfrieren fest. In der Nacht hatte es Bodenfrost gegeben. Der tote Mann war zwischen 60 und 80 Jahre alt. Seine genaue Identität ist noch ungeklärt.

Loading...
Benachrichtige mich zu: